Beiträge

(C) COPYRIGHT – GRÜN IST DOCH NICHT ROT!

Wo Hilti draufsteht, ist nicht immer Hilti drin…?

Was hat der rote Hilti-Koffer mit Vietnam und mit COPYRIGHT zu tun?

Einige TeilnehmerInnen meiner Seminare oder Vorträge kennen ja bereits diesen roten Hilti-Koffer. Yesss, sogar ich als typischer „Bürolist“ bin dennoch stolzer Besitzer eines Akku-Schrauber/Bohrers von Hilti! 🙂 Anhand dieser professionellen Verpackung (made in Rhine Valley) demonstriere ich in Workshops das perfekte „multi-sensorische“ Zusammenspiel während des sog. „Second Moment of Truth„. Dieser magische Zeitpunkt beginnt, sobald der Besitzer eines neuen Hilti-Gerätes freudig seinen Koffer zum ersten Mal öffnet. Er zelebriert regelrecht diesen Vorgang des Auspackens. Es fühlt sich fast so an, wie zu Weihnachten… Apple-Fans kennen diese Art von Zeremonie z.B. nach dem Kauf eines neuen MacBooks. Dabei nimmt er oder sie das eigentliche Produkt inklusive Verpackung mit mind. 4 Sinnesorganen (Auge, Ohr, Nase, Haut) – wortwörtlich – im positiven Sinne wahr. Der gesamte Hilti-Koffer (und auch das Zubehör, wie z.B. ein Kunstfasertuch im noblen schwarz) ist für mich aus Marketing-Sicht ein absolutes Meisterstück im B2B-Marketing. Gratulation an die Damen und Herren in Liechtenstein, was Ihnen hiermit gelungen ist. Chapeau!

 

hilti-koffer-alexander-muxel-2016-08

Südostasien – andere Baustelle?

Im August/September durfte ich wieder für 2 Wochen im Auftrag der Swiss Consulting Group für Projekte der Christlichen Ostmission (COM) in Vietnam Marketing unterrichten. Wenn ich dann jeden Morgen zwischen 7 und 8 Uhr im Taxi zum Unterricht fahre, beobachte ich sehr gerne die gefühlten 6 Mio. Mopedfahrer in der 8 Mio. Metropole Hanoi. Mein Handy ist immer griffbereit für den einen oder anderen interessanten Schnappschuss.

Besonders spannend fand ich jene zwei Hilti-Arbeiter auf ihrem blauen Gefährt.  Ich kann mir kaum vorstellen, dass „echte“ Hilti-Mitarbeiter in Vietnam mit einem grünen Koffer  unterwegs sind, oder?

hilti-vietnam-alexander-muxel-2016-08

Eines habe ich inzwischen seit meiner Diplomarbeit über südostasiatische Märkte im Jahre 1992 über diese Region dazugelernt: Der – oft in Vorträgen kolportierte – Witz über das Kopieren in einigen asiatischen Ländern könnte beinahe wahr sein. Dieser Witz besagt nämlich, dass in manchen asiatischen Ländern hinter dem Kopieren keinesfalls eine böse Absicht stünde, da leider nur der Begriff Copyright irgendwann einmal falsch aus dem Englischen übersetzt wurde:  Anstatt „COPYRIGHT“ lautete die unglückliche Übersetzung „RIGHT TO COPY“…    😉

Mehr Infos zu diesem Thema